in der katholischen Trägergruppe. Der Blog.

Logo_JMD+Respekt_short

Geschlech­ter­bil­dung von Jugend­li­chen mit Migrationsgeschichte

Das Deut­sche Zen­trum für Inte­gra­ti­ons- und Migra­ti­ons­for­schung (DeZIM) ist eine For­schungs­ein­rich­tung, die durch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugends (BMFSFJ) geför­dert wird. Es forscht zu Inte­gra­ti­on und Migra­ti­on, zu Kon­sens und Kon­flikt sowie zu gesell­schaft­li­cher Teil­ha­be und zu Ras­sis­mus. Das DeZIM wur­de 2017 gegrün­det und stützt sich auf zwei Säu­len: das DeZIM-Insti­tut und die DeZIM-Forschungsgemeinschaft.

Wie ste­hen Jugend­li­che mit Migra­ti­ons­ge­schich­te zu Freund­schaft, Part­ner­schaft und Fami­lie? Wie bli­cken Sie auf Geschlech­ter­rol­len, Homo­se­xua­li­tät und Reli­gi­on? Mit die­sen Fra­gen hat sich ein qua­li­ta­ti­ves For­schungs­pro­jekt am DeZIM-Insti­tut beschäf­tigt. Die Ergeb­nis­se ver­öf­fent­licht das DeZIM-Insti­tut jetzt in zwei Rese­arch Notes.

Im Rah­men des Pro­jekts sind außer­dem eine Web­site und ein Film entstanden.

 

(Quel­le: dezim-institut.de)

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content