in der katholischen Trägergruppe. Der Blog.

Logo_JMD+Respekt_short

Trier: Demo­kra­tietag „Jugend­li­chen eine Stim­me geben”

Demo­kra­tietag „Jugend­li­chen eine Stim­me geben

Ein Pro­jekt zusam­men mit der Koope­ra­ti­ons­schu­le BBS Gestal­tung und Tech­nik Trier

Die erfolg­rei­che Umset­zung des Demo­kra­tietages 2020 mit Kata­ri­na Bar­ley, MP Malu Drey­er, Vertreter:innen der Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen poli­ti­scher Par­tei­en, der Lan­des­re­gie­rung und des Rates der Stadt Trier, för­der­te die Moti­va­ti­on der BBS GuT, Pilot­schu­le für Demo­kra­tie­bil­dung in RLP zu wer­den und den Demo­kra­tietag zu ver­ste­ti­gen. Dies in enger Zusam­men­ar­beit mit Respekt Coach Mela­nie Metzger-Nikolic.

The­ma des Demo­kra­tietages 2021: „Jugend­li­chen eine Stim­me geben!“ Soli­da­ri­tät-Genera­tio­nen­ge­rech­tig­keit-Zukunft. Jugend­li­che waren und sind noch immer von der Coro­na-Situa­ti­on in beson­de­rer Wei­se betrof­fen, was sich bspw. in The­men­kon­tex­ten wie Reprä­sen­ta­ti­on plu­ra­ler Bedürf­nis­se sowie Emo­tio­nen jun­ger Men­schen aus­drückt. Was wür­den sie sagen, wür­de man ihnen zuhö­ren? Was sind ihre Sor­gen, Nöte, Ängs­te, aber auch Wün­sche, Ideen, Hoff­nun­gen, Visio­nen und kon­kre­ten Vorschläge?

Nach aus­führ­li­cher Vor­be­rei­tung in meh­re­ren Pro­jek­ten dis­ku­tier­ten am 1. Okto­ber Schüler:innen ver­schie­de­ner (Berufsschul-)Klassen zusam­men mit Sven Teu­ber (SPD), Corin­na Rüf­fer (Bündis90/Die Grü­nen), Vere­na Hubertz (SPD), Juli­an Theiß (DIE LINKE), Eli­sa­beth Tres­sel (CDU), Tobi­as Schnei­der (FDP) sowie Jonas Volk­mann (Grü­ne Jugend RLP). Dar­über hin­aus wur­de die Ver­an­stal­tung live per Video­schal­te in wei­te­re Klas­sen­räu­me übertragen.

Die im Rah­men der Pro­jek­te und über eine Schü­ler­be­fra­gung aller Schüler:innen erfass­ten State­ments brin­gen zum Aus­druck, wel­che Rele­vanz sozia­ler Zusam­men­halt, siche­re beruf­li­che Per­spek­ti­ven und Umwelt­schutz für Jugend­li­che haben. Immer wie­der wird der Wunsch geäu­ßert, dass Poli­tik hier mutig han­delt. Die Inhal­te der Gesprächs­run­de mit den Politiker:innen reich­ten von Pro­ble­men mit dem ÖPNV, über Ren­ten­po­li­tik und Kli­ma­kri­se bis hin zu Spal­tungs­ten­den­zen in der Gesellschaft.

Die­ses Pro­jekt leis­tet einen gro­ßen Bei­trag zur För­de­rung von Jugend­be­tei­li­gung, ermu­tigt zu Soli­da­ri­tät, stärkt Schüler:innen in ihren kom­mu­ni­ka­ti­ven Kom­pe­ten­zen & gibt einen Ein­blick in die poli­ti­sche Gesprächs­kul­tur. So kann Selbst­wirk­sam­keit in poli­ti­schen Belan­gen erfah­ren und ech­te Demo­kra­tie erlebt werden.

Die BBS GuT selbst resü­miert: „Den strah­len­den Gesich­tern und den spon­ta­nen Rück­mel­dun­gen aller Betei­lig­ten war zu ent­neh­men, dass die­se Ver­an­stal­tung ein vol­ler Erfolg war und wie­der­holt wer­den soll­te. Kon­stan­tin Nel­les, Schü­ler des BGY, Jahr­gang 12 zog das Fazit: „Wir konn­ten aus Man­gel an Zeit zwar nicht alle Fra­gen stel­len. Aber es sind wich­ti­ge The­men wie Kli­ma­schutz und Bedro­hung von Rechts ange­spro­chen bzw. dis­ku­tiert wor­den. Ich habe mich sehr gefreut die Mög­lich­keit zu haben, mit Leu­ten zu spre­chen, die wirk­lich für einen zustän­dig sind und dem­entspre­chend auch was ver­än­dern können.“
Auch die Organisator:innen bewer­ten den Demo­kra­tietag als gelun­gen und beto­nen, dass der Demo­kra­tietag in viel­fäl­ti­gen Wei­sen die Bedeu­tun­gen poli­ti­scher Ent­wick­lun­gen für jun­ge Men­schen und deren Bereit­schaft zei­ge, sich für die eige­ne Zukunft zu engagieren.“

Sie­he auch: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/trier/bildergalerie-demokratietag-an-berufsbildender-schule-gestaltung-und-technik-trier-100.html

Sie­he eben­so auch Face­book- und Insta­gram bei Juli­an Theiß, Sven Teu­ber und Vere­na Hubertz zum 01.10.2021.

(Ver­fasst Mela­nie Metz­ger-Nico­lic — Respekt Coach in Trier)

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content