Der Film zum Pro­gramm Respekt Coa­ches

 

Unter­schied­li­che Mei­nun­gen akzep­tie­ren, Posi­ti­on bezie­hen, argu­men­tie­ren – das Prä­ven­ti­ons­pro­gramm Respekt Coa­ches macht demo­kra­ti­sche Wer­te für jun­ge Men­schen erleb­bar und stärkt sie in ihrer Per­sön­lich­keit. Wie die Respekt Coa­ches dabei vor­ge­hen, zeigt ein neu­er Film über das Pro­gramm.

 

Film - Respekt Coaches
Hier gelan­gen Sie zum Respekt Coa­ches — Film

 

Der fünf­mi­nü­ti­ge Film beglei­tet Mit­ar­bei­ten­de des Pro­gramms Respekt Coa­ches bei ihrer Arbeit an und mit Schu­len. Ob in der Stadt oder auf dem Land, mit­tels Rol­len­spie­len oder „Iden­ti­täts-App“: Wie posi­tiv sich die Arbeit der Respekt Coa­ches aus­wirkt, zei­gen die Reak­tio­nen von Schüler*innen, Lehr­kräf­ten und Schul­lei­tung. Das Mot­to des Pro­gramms: Lass uns reden! Reden bringt Respekt.

Die Jugend­mi­gra­ti­ons­diens­te set­zen das Pro­gramm an rund 200 Stand­or­ten mit den Schu­len und wei­te­ren Trä­gern um. Geför­dert wird das Pro­gramm Respekt Coa­ches vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend.

 

Mehr unter www.lass-uns-reden.de

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content