in der katholischen Trägergruppe. Der Blog.

Logo_JMD+Respekt_short

Neu­er Durch­gang der Wei­ter­bil­dung Sozia­le Arbeit in der Migrationsgesellschaft

Fit wer­den für die Migrationsgesellschaft

…unter die­sem Mot­to star­tet im März 2021 wie­der die Wei­ter­bil­dung “Sozia­le Arbeit in der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft” an der KatHO in Köln. Deutsch­land ist ein Migra­ti­ons­land und die Bevöl­ke­rung wird immer plu­ra­ler. Hier leben Nach­kom­men von Arbeitsmigrant:innen und Geflüch­te­ten, Christ:innen, Jüd:innen, Muslim:innen und nicht reli­giö­se Men­schen. Vie­le bezeich­nen sich als Deut­sche, man­che als Neue Deut­sche, Schwar­ze Deut­sche, Peop­le of Color, Sin­ti & Roma, Pol­nisch-Deut­sche oder Tür­kisch-Deut­sche und vie­les mehr.

Der Ruf nach mehr ras­sis­mus­kri­ti­schen, migra­ti­ons- und ungleich­heits­sen­si­blen Fach- und Lei­tungs­kräf­ten wird immer lau­ter – gera­de auch in den Hand­lungs­fel­dern des Sozi­al- und Gesund­heits­we­sens. Dar­auf reagiert die Wei­ter­bil­dung „Sozia­le Arbeit in der Migra­ti­ons­ge­sell­schaft Deutsch­land“ an der KatHO in Köln, die mit einem Zer­ti­fi­kat abschließt. In sie­ben zwei­tä­gi­gen Ein­hei­ten geht es um Basis­wis­sen zu Migra­ti­ons- und Dis­kri­mi­nie­rungs­pro­zes­sen, Selbst­re­fle­xio­nen und Hand­lungs­kom­pe­ten­zen in einer demo­kra­ti­schen Gesell­schaft, in der alle von allen als dazu gehö­rig aner­kannt wer­den und sich als zuge­hö­rig füh­len können.

Die Wei­ter­bil­dung eig­net sich auch sehr gut für Quereinsteiger:innen in die Hand­lungs­fel­der der Sozia­len Arbeit zum The­ma Flucht und Migration.

An einem der Modu­le sind die Refe­ren­tin Chris­ti­ne Mül­ler aus der LAG KJS NRW und ihre Kol­le­gin Eli­z­a­ve­ta Khan als Refe­ren­tin­nen beteiligt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Kos­ten, Inhal­ten und zur Anmel­dung könnt ihr dem Ver­an­stal­tungs­fly­er entnehmen.

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content