in der katholischen Trägergruppe. Der Blog.

Logo_JMD+Respekt_short

Hand­rei­chung: Was tun bei rech­ten Inhal­ten in Klassenchats?

Pres­se­mit­tei­lung vom 14. Febru­ar 2022

„Neunt­kläss­ler ver­schi­cken Nazi-Sym­bo­le via Whats­App“, „Ver­schwö­rungs­my­then im Kin­der-Chat“: Rech­te, ras­sis­ti­sche und anti­se­mi­ti­sche Inhal­te in Klas­sen­chats sor­gen immer wie­der für Schlag­zei­len – und las­sen Lehr­kräf­te, Eltern und Schüler*innen oft rat­los zurück. Der Bun­des­ver­band Mobi­le Bera­tung (BMB) hat nun eine Hand­rei­chung zum The­ma ver­öf­fent­licht, mit kon­kre­ten Emp­feh­lun­gen, Metho­den und juris­ti­schen Hinweisen.

Zu den Emp­feh­lun­gen zählt:

  • Schu­len soll­ten Per­so­nen benen­nen, an die sich Schüler*innen und Eltern ver­trau­ens­voll wen­den kön­nen, wenn sie rech­te Chat­nach­rich­ten mel­den wol­len. Das kön­nen Vertrauenslehrer*innen oder Schulsozialarbeiter*innen sein.
  • Wenn Lehr­kräf­te von pro­ble­ma­ti­schen Inhal­ten erfah­ren, soll­ten sie früh­zei­tig ein­grei­fen, sagt BMB-Spre­cher Domi­nik Schu­ma­cher: „Vie­le Lehrer*innen den­ken, Klas­sen­chats sei­en Pri­vat­sa­che der Schüler*innen. Wenn dort aber men­schen­ver­ach­ten­de Äuße­run­gen geteilt oder Ein­zel­ne aus­ge­grenzt wer­den, beein­flusst es das Klas­sen­kli­ma und liegt damit auch im Ver­ant­wor­tungs­be­reich der Schule.“
  • Ein­grei­fen heißt, mit allen Betei­lig­ten über den Vor­fall zu spre­chen: den Eltern, den Schüler*innen und ande­ren Lehrer*innen der Klas­se. Ziel des Gesprächs soll­te sein, Gren­zen auf­zu­zei­gen, Soli­da­ri­tät und Zivil­cou­ra­ge zu stär­ken sowie gemein­sam Abspra­chen für den zukünf­ti­gen Umgang mit­ein­an­der zu erar­bei­ten. Dabei soll­ten alle Schüler*innen ein­be­zo­gen wer­den, allen vor­an die (poten­zi­ell) Betrof­fe­nen. „Die Per­spek­ti­ven von betrof­fe­nen Schüler*innen kom­men oft zu kurz, obwohl sie für eine demo­kra­ti­sche Schul­kul­tur unver­zicht­bar sind“, so Schumacher.

Die Hand­rei­chung fin­det ihr hier

Quel­le: www.bundesverband-mobile-beratung.de

Inhalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content